–  Oberpfälzer AthletInnen beim ITG in Sindelfingen

Wettkämpfe
 

18 KämpferInnen aus der Oberpfalz gingen am 06./07. Juli beim 22. Internationalen Turnier im Glaspalast in Sindelfingen an den Start. Zu dem traditionell sehr stark besetzten Turnier waren rund 2000 TeilnehmerInnen aus 19 Nationen gemeldet, gekämpft wurde in allen Altersklassen von der U11 bis zu den Erwachsenen. Überall waren auch AthletInnen aus der Oberpfalz vertreten und sammelten im Duell mit der internationalen Konkurrenz spannende Erfahrungen.

2024 07 07 ITG Sindelfingen Halle

In der U11 erkämpften sich Valerie Lösch (-24kg) und Sara Lösch (-33kg) von der DJK Ensdorf jeweils Platz drei, Toni Kellner (-31kg) erreichte bei den Jungen Platz sieben nach beachtlichen fünf Siegen – seine Gewichtsklasse wurde in der 64er-Liste gekämpft. In derselben Gruppe gelangen Julius Röhl vom TSV Neutraubling zwei Siege, er schaffte es jedoch nicht in die Platzierungsränge. Ein siebter Platz ging an Julius’ Vereinskameraden Mathéo Dussault, der sich -37kg nach vorne kämpfte.

In der U13 konnten die Ensdorfer Ben Lösch (-31kg) und Max Baur (-34kg) jeweils zwei Siege verzeichnen, die Gewichtsklassen waren jedoch ebenfalls sehr stark besetzt. Ähnlich erging es Jakob Ramchen (-34kg) und Timo Augustin (-37kg) vom TSV Neutraubling, die dennoch beide punkten konnten. Mit drei Siegen zeigte der Riccardo Smetanin (ebenfalls Neutraubling) -43kg eine starke Leistung.

In der U15 ging bei den Mädchen Hannah Kellner (-52kg) von der DJK Ensdorf an den Start, bei den Jungen kämpften -46kg Lennox Doossche aus Ensdorf und Rafael Augustin aus Neutraubling, die sich in der 64er-Liste leider gleich zu Beginn ein internes Duell liefern mussten. Gleich drei internationale Gegner besiegen konnte Kacper Bielaszka (-55kg), blieb jedoch ebenso wie Andrii Danilov vom ATSV Tirschenreuth in derselben Gewichtsklasse ob der vielen Konkurrenten ohne Platzierung. Besonders erfolgreich war Amir Abdurakhmanov aus Tirschenreuth, der sich +66kg bis ins Finale durchkämpfte und dabei Gegner aus der Schweiz, Tschechien und Frankreich besiegte. Nur im letzten Kampf musste er sich einem Niederländer geschlagen geben. Die Silbermedaille hat er sich mit seinem starken Auftritt redlich verdient.

In der U18 vertrat Ilia Manjavidze vom TSV Neutraubling die Oberpfalz, konnte sich jedoch -55kg nicht platzieren. Bei den Männern schließlich startete, ebenfalls für Neutraubling, Nikolas Menzl. Ihm gelangen -73kg vier Siege, neben deutschen Konkurrenten auch über einen Schweizer und einen Kirgisen. Die Belohnung dafür war ein beachtlicher fünfter Platz.

Alle Oberpfälzer AthletInnen machten tolle Erfahrungen auf dem großen Turnier und zeigten auf der Matte durchweg eine gute Leistung. Spannende Kämpfe erlebte auch Susanne Schubert, die als eine von vier bayerischen KampfrichterInnen in Sindelfingen dabei war. Nach dem langen Wettkampfwochenende machten sich am Sonntagabend alle mit vielen neuen Eindrücken wieder auf den mehrstündigen Heimweg.

Herzlichen Glückwunsch an die mutigen Oberpfälzer AthletInnen und schön, dass ihr dabei wart!

2024 07 07 ITG Sindelfingen Fotos kombiniert

 

Bericht: Susanne Schubert; Fotos: Daniel Kellner, Manfred Schmid, Susanne Schubert, Sportfotos24/Thomas Wetzel