Ippon Girls 2019 in Fürth

Lehrgaenge
 

Am Samstag, 01.06., hatten die FU12/15 Judoka die Möglichkeit, an einem Ippon-Girls Lehrgang des Deutschen Judo Bundes in Fürth teilzunehmen.
Als Trainer waren Theresa und Amelie Stoll angekündigt, zwei Spitzensportlerinnen und Olympiaaspirantinnen 2020. Da beide aber kurzfristig verletzungsbedingt absagen mussten, übernahm Sappho Coban, ihre Kollegin aus der Nationalmannschaft, die Leitung des Lehrgangs.

Gleichwertiger Ersatz, da Sappho Coban auch schon 3 Europameistertitel (Junioren und U23) sowie einen Weltmeistertitel (Junioren) vorzuweisen hat. Gleich zu Beginn waren Standtechniken auf dem Programm, besonders die Beinarbeit bei Würfen wie O-Uchi-Gari. Nach der Mittagspause wurden die Mädels mit Akrobatik und Bodenturnen wieder „hochgefahren“ , dann wurden Hebeltechniken am Boden geübt. Natürlich wurde alles unter den kritischen Blicken von Coban noch in Übungskämpfen angewandt, bevor der Lehrgang mit der obligatorischen Autogrammstunde endete.

Bei insgesamt 41 Teilnehmern war die Oberpfalz mit 9 Teilnehmern in Mittelfranken stark vertreten. Mit dabei waren Michelle Nikulina aus Schwandorf, Madeleine Henneberger aus Bad Kötzting, Anna Birgmann, Julia Röbl und Marina Wiedenbauer aus Kümmersbruck sowie Leonie Bierschneider, Sarah Kühberger, Helena Weiß und Anna Simon aus Mühlhausen.

Oberpfälzer Teilnehmerinnen des Ippon Girls 2019 in Fürth

Oberpfälzer Teilnehmerinnen des Ippon Girls Day 2019 in Fürth